WÜRZBURG

Dürrnagel weiter Vorsitzender

Beim Würzburger „Blindenobsorgeverein 1853 – Förderverein der Blindeninstitutsstiftung“ Stadtrat Willi Dürrnagel für weitere fünf Jahre als 1. Vorsitzender bestätigt worden. 2. Vorsitzender Klaus Hammer gab sein Amt an den bisherigen Kassenverwalter Harald Tief ab. Brigitte Hummel stellte sich weiterhin als Schriftführerin zur Verfügung. Neu im Amt als Kassenverwalterin ist Nicole Beck. Die früheren Vorsitzenden Rüdiger Roger und Klaus Hammer stellten sich als Beisitzer zur Wahl und vervollständigen mit Eberhard Fuchs, Ursula Breitenberger, Paul Riedel und Hubert Hertlein den Vorstand.

Der Verein gab im vergangene Jahr wieder erhebliche Zuschüsse an Blindeninstitutsstiftung, an Werkstatt für Sehgeschädigte (Anschaffung einer Bohrmaschine), für Reittherapie blinder Kinder und Sommer- und Weihnachtszuwendungen an Blinde in Unterfranken.

Der Blindenobsorgeverein hat 460 Mitglieder. Im Mai 1853 gründete Moritz Graf zu Bentheim-Tecklenburg-Rheda mit Gleichgesinnten den Verein zum Zwecke der Errichtung eines Kreisblindeninstituts für Unterfranken und Aschaffenburg.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Redaktion Süd
Fördervereine
Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
Willi Dürrnagel
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!