Würzburg

Ehemalige: Ein Wir-Gefühl für Würzburgs Universität

Ehrung: Sie haben vor 50 Jahren ihren Abschluss an der Würzburger Uni gemacht. Die Jubilare mit (hinten v.l.) Uni-Vizepräsident Baris Kabak, Präsident Alfred Forchel, Alumni-Vereinsvorsitzendem Theodor Berchem (5.v.l.) und den beiden Gestalterinnen der Urkunden (vorne rechts und links).
Foto: Caroline Maas | Ehrung: Sie haben vor 50 Jahren ihren Abschluss an der Würzburger Uni gemacht. Die Jubilare mit (hinten v.l.) Uni-Vizepräsident Baris Kabak, Präsident Alfred Forchel, Alumni-Vereinsvorsitzendem Theodor Berchem (5.v.l.) und den beiden Gestalterinnen der Urkunden (vorne rechts und links).

In den USA hat die Idee eine lange Tradition, reicht ins frühe 19. Jahrhundert zurück. Deutschland ist spät dran, die Universität Würzburg erst recht. Doch seit zehn Jahren holt die Alma Julia bei der Vernetzung ihrer Ehemaligen ordentlich auf: Fast 50 000 frühere Studierende und Dozenten hat das Alumni-Netzwerk mittlerweile erfasst, über 900 Mitglieder zählt der eingetragene Alumni-Verein. Feier zum zehnjährigen Bestehen in der Neubaukirche Einige sind am Donnerstagabend dazugekommen. Da wurde in der Neubaukirche das zehnjährige Bestehen des Netzwerkes gefeiert – und der Zuspruch war überraschend ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung