Veitshöchheim

Ein lebendiger Treffpunkt für Jung und Alt

Die Veitshöchheimer Bücherei hat bei dem erstmals ausgeschriebenen 'Bayerischen Bibliothekspreis 2021' den mit 10 000 Euro dotierten Hauptpreis errungen. Da können der Bürgermeister und sein Bücherei-Team zurecht voller Stolz den Daumen nach oben strecken.
Foto: Dieter Gürz | Die Veitshöchheimer Bücherei hat bei dem erstmals ausgeschriebenen "Bayerischen Bibliothekspreis 2021" den mit 10 000 Euro dotierten Hauptpreis errungen. Da können der Bürgermeister und sein Bücherei-Team zurecht voller Stolz den Daumen nach oben strecken.

Unter einer Vielzahl von Bewerbungen hat die Veitshöchheimer Bücherei im Bahnhof bei dem erstmals ausgeschriebenen "Bayerischen Bibliothekspreis 2021" den mit 10 000 Euro dotierten Hauptpreis errungen. Vor Freude einen Sprung in die Höhe machte das Bücherei-Team, als Bürgermeister Jürgen Götz diese Nachricht von Bayerns Kunstminister Bernd Sibler überbrachte. Eine achtköpfige Fachjury, in der der Bayerische Bibliotheksverband (BBV), die Landesfachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen und der Sankt Michaelsbund vertreten sind, hat die diesjährigen Preisträger bestimmt.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung