Ein Lichtermeer auf dem Main

Bei einem Gottesdienst mit Bischofsvikar Karel Havelka aus dem tschechischen Leitmeritz in der Marienkapelle und einer Lichtfeier auf der Alten Mainbrücke haben Katholiken aus Deutschland und Tschechien des heiligen Johannes von Nepomuk gedacht.
Mit einer Andacht auf der Alten Mainbrücke in Würzburg und dem Lichterschwimmen endete die Nepomukfeier 2009. Bischofsvikar Karel Havelka aus dem tschechischen Leitmeritz sowie die Generalvikare aus Bamberg und Eichstätt zählten zu den Gästen.HANS ZECKEL
Foto: FOTO | Mit einer Andacht auf der Alten Mainbrücke in Würzburg und dem Lichterschwimmen endete die Nepomukfeier 2009. Bischofsvikar Karel Havelka aus dem tschechischen Leitmeritz sowie die Generalvikare aus Bamberg und Eichstätt zählten zu den Gästen.HANS ZECKEL

Konzelebranten waren die Generalvikare Karl Hillenbrand (Würzburg), Johann Limbacher (Eichstätt) sowie Georg Kestel (Bamberg), berichtet der Pressedienst des Ordinariats.   Zu der Veranstaltung hatten Ackermann-Gemeinde, Eghalanda Gmoi, Main-Franken-Kreis, Frankenbund, Junge Aktion und Sudetendeutsche Landsmannschaft eingeladen. Der feierliche Gottesdienst war zweisprachig gestaltet und bildete den Auftakt der diesjährigen Pfingstaktion Renovabis. Neben einer rund zehn Personen starken tschechischen Gruppe nahmen auch Delegationen aus Miltenberg, Ochsenfurt und Karbach teil. Nach der Messe zogen ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung