Würzburg

Ein Plädoyer für mehr Bewegung

Auf dem Foto von links: Daniela Schuster (Fachbereich Schule), Frank Salvasohn (Stellvertretender Schulleiter), Anna Stolz (Staatssekretärin), Sébastien Schmitt (Lehrer und Initiator Sporona), Heidi Hübner (MB Nord Berufliche Oberschulen).
Foto: Wilfried Gotthardt | Auf dem Foto von links: Daniela Schuster (Fachbereich Schule), Frank Salvasohn (Stellvertretender Schulleiter), Anna Stolz (Staatssekretärin), Sébastien Schmitt (Lehrer und Initiator Sporona), Heidi Hübner (MB Nord Berufliche Oberschulen).

"Dein Körper kann alles schaffen, es ist der Geist, den du überzeugen musst", sagt Initiator Sébastien Schmitt über die Motivation für sein Projekt Sporona 21, welches er vor eineinhalb Jahren an der Beruflichen Oberschule Würzburg ins Leben gerufen hat. Dabei können sich Schülerinnen und Schüler täglich an kleinen Sportchallenges beteiligen und Punkte sammeln, um alleine oder mit ihrer Klasse als möglicher Sieger gekürt zu werden.An dieser Projektidee nahmen 2021 200 Schülerinnen und Schüler, aber auch einige Lehrkräfte teil, um gerade während Corona und dem letztjährigen Lockdown fit zu bleiben.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!