Würzburg

Ein- und Ausgaben im Blick: Wie man sein Budget ermittelt

Der Beginn des neuen Jahres ist eine gute Gelegenheit, sich einen Überblick über die eigene aktuelle, finanzielle Situation zu verschaffen. Das Führen eines Haushaltsbuchs helfe dabei. Einen kosten- und werbefreien Haushaltsplaner für Smartphone oder Rechner bietet der VerbraucherService Bayern (VSB) sowie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie man sein privates Budget ermittelt, um in keine Kostenfalle zu tappen. Das geht aus einem Presseschreiben des VSB hervor.

"Die Erfassung der Ein- und Ausgaben hilft dabei, unnötige Kosten zu identifizieren und die Ausgaben zu kontrollieren. Auch das Sparen fällt leichter", sagt Iris Graus, Verbraucherberaterin beim VSB.

In drei Schritten zum Überblick

Sie erklärt auch, wie man in drei Schritten das eigene Budget ermittelt:

1. Alle Einnahmen notieren. Feste Einnahmen wie Gehalt, staatliche Hilfen wie Kindergeld, Ausbildungsbeihilfe, Sozialhilfe, Einkommen aus Geldvermögen wie Dividenden, Zinsen, Miet- oder Pachteinnahmen sowie variable Einnahmen wie Steuerrückzahlung oder Geschenke.

2. Alle festen Ausgaben notieren. Dazu gehören Miete mit Nebenkosten für Strom, Gas, Wasser. Versicherungen, Taschengeld, monatliche Sparverträge und Tilgung eines Kredits sind ebenfalls zu berücksichtigen sowie die Kosten für Verkehrsmittel, Telefon, Beitragsservice - Rundfunkgebühren, Internet, Schul- oder Kindergartengebühren, Vereinsbeiträge und regelmäßige Ausgaben wie Theater Abo, Zeitungen und sonstige Abos.

3. Verfügbares Budget ermitteln. Ziehen Sie von den Einnahmen die festen Ausgaben ab. Bei wem wenig Geld übrig bleibt, teilt das verbliebene Budget am besten noch wöchentlich ein, damit der Überblick bewahrt bleibt.

Das verbliebene Budget steht für Lebensmittel, Körperpflege, Genussmittel, Bekleidung, Geschenke sowie Freizeitaktivitäten zur Verfügung. Iris Grus empfiehlt, alle Belege zu sammeln und die Beträge regelmäßig in den Haushaltsplaner einzutragen. Nach etwa drei Monaten könne man erste Schlüsse ziehen und die Geldströme auswerten.

Mehr Infos findet man online im VSB-Tipp: https://www.verbraucherservice-bayern.de/themen/hauswirtschaft/haushalt-finanzen-im-ueberblick-und-clever-sparen

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Würzburg
Feinkostwaren und Genussmittel
Geschenke und Geschenkartikel
Kosten
Löhne und Einkommen
Pachteinnahmen
Rundfunkgebühren
Sozialhilfe
Staatliche Unterstützung und Förderung
Steuer-Rückerstattungen
Verbraucherberater
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!