Veitshöchheim

Eine Bücherei mit Räumen im Raum

Viel Atmosphäre strahlt nun auch die Kinderbücherei aus. Hier wurde eine Lesehöhle installiert. Durch Öffnungen in der Decke werden vom Rokokogarten inspirierte Lichtmuster in die Höhle projiziert und umgekehrt auch aus der Höhle nach oben an die Decke.
Foto: Dieter Gürz | Viel Atmosphäre strahlt nun auch die Kinderbücherei aus. Hier wurde eine Lesehöhle installiert. Durch Öffnungen in der Decke werden vom Rokokogarten inspirierte Lichtmuster in die Höhle projiziert und umgekehrt auch ...

630 000 Euro wurden seit Januar von der Gemeinde Veitshöchheim in die Bücherei im Bahnhof investiert, um sie in ihrem 30. Jubiläumsjahr entsprechend den geänderten technischen Möglichkeiten und den veränderten Bedürfnissen der Nutzer ins 21. Jahrhundert zu führen. Statt wie ursprünglich geplant mit einer Festwoche, ging nun aufgrund der Corona-Pandemie die offizielle Wieder-Eröffnung und das Jubiläum nur im kleinen Kreis bei einem Pressetermin über die Bühne.

Bürgermeister Jürgen Götz hob dabei besonders die kreativen Ideen des Architekten Bruno Bruckner aus Würzburg hervor, die alle begeistert hätten und dankte ihm für die Einhaltung des Budgetrahmens und des Zeitplans. Der Architekt fand für die Neugestaltung ein Leitmotiv im benachbarten Rokokogarten in den Formschnitt-Hecken, nämlich Räume im Raum schaffen."

Regalfläche verdoppelt

Indem er Regale nicht nur entlang der Wände platzierte, entstanden offene und geborgene Räume, verdoppelte sich gleichzeitig die Regalfläche auf eine Länge von 990 Metern, da nun Bücher von außen und innen präsentiert werden. Im Salon der Belletristik, Romane und Hörbücher wurden so in zwei gegenläufigen Winkeln Kabinette mit Nischencharakter gebildet.

Auf diese Weise gelang es, im Obergeschoss trotz der in 30 Jahren gewachsenen Medienmenge, einen Raum frei zu stellen, in dem sich nun Gruppen wie der Internet-Stammtisch für Senioren und Literaturkreise sich zum Gespräch treffen oder auch Workshops veranstaltet werden können.

Innovative Farbgebung

Das Auffälligste der Neugestaltung der 830 Quadratmeter Raum bietenden Bücherei ist die unterschiedliche Farbgebung der Räume Belletristik (blau), Sachbuch (gelb), Kinder und Jugend (rot) oder das moderne Outfit des Lesecafés mit piniengrünem und dunkelgrauem Wandanstrich und schallschluckenden weißen Elementen  an der Decke. Dies schafft Atmosphäre und gibt jedem Raum und somit jeder Abteilung eine eigene Stimmung, die zum Schmökern und zur ausgiebigen Nutzung einlädt.

Zentraler Raum war und ist das Lesecafé, einer Wiener Caféhaus-Tradition nachempfunden, mit  Flügel, Bühne und 60 Zeitungen im Abonnement, das jedem offensteht, ein Treffpunkt, wenn man im Ort unterwegs ist. Das moderne Outfit des Lesecafés besticht mit piniengrünem und dunkelgrauem Wandanstrich und schallschluckenden weißen Elementen  an der Decke.
Foto: Dieter Gürz | Zentraler Raum war und ist das Lesecafé, einer Wiener Caféhaus-Tradition nachempfunden, mit Flügel, Bühne und 60 Zeitungen im Abonnement, das jedem offensteht, ein Treffpunkt, wenn man im Ort unterwegs ist.

Nach den Feststellungen des Büchereileiters kommt die Neugestaltung bei den Besuchern sehr gut an. Eine Leserin habe sogar geäußert, sie würde am liebsten in die Bücherei einziehen.

Schließung wegen Corona

Wegen Corona musste die Bücherei neun Wochen lang schließen. Der Umbau, insgesamt zwölf Firmen waren vor Ort tätig,  ging in dieser Zeit durchgehend weiter, der Zeitplan konnte trotz einzelner Lieferschwierigkeiten eingehalten werden.

In dieser Zeit hat sich laut Büchereileiter Martin Wehner die Nachfrage nach digitalen Angeboten (E-Books und Musik-Streaming) stark erhöht. Wehner, der Ende Dezember in Ruhestand geht, hofft, ab Oktober wieder auf erste Veranstaltungen. Die Bücherei ist inzwischen wieder zu den normalen Öffnungszeiten für die Ausleihe von Medien zugänglich.

Obwohl in den vergangenen Wochen nur ein reiner Ausleihbetrieb möglich war und noch zahlreiche Handwerker im Haus tätig waren, nehmen die Besucher- und Ausleihzahlen wieder zu und nähern sich den Vor-Corona-Zeiten an. Im Vorjahr kamen fast 60 000 Besucher in die Bücherei und haben 138 000 Medieneinheiten entliehen.

So gab es denn auch viel Lob vom Bürgermeister für Wehner und sein Team, die 25 000 Medien in Kisten zu verstauen und dann wieder in die neuen Regale einzuräumen hatten und daneben auch noch bis auf die neunwöchige Schließung die Ausleihe in Teilbereichen sichergestellt haben. Wehner: "Dank der tollen Zusammenarbeit mit allen Projektbeteiligten war es ein Vergnügen."

Im Salon der Belletristik – Romane und Hörbücher wurden in zwei gegenläufigen Winkeln Kabinette mit Nischencharakter gebildet und auch ein  Durchblick zum Hofgarten.
Foto: Dieter Gürz | Im Salon der Belletristik – Romane und Hörbücher wurden in zwei gegenläufigen Winkeln Kabinette mit Nischencharakter gebildet und auch ein Durchblick zum Hofgarten.
Im Jugendbereich wurde der Arbeitstisch für Computernutzung so hoch ausgeführt, so dass ein "Alter" schon gar nicht auf den Hocker kommt und fast selbst erklärend dieser Raum den Jugendlichen vorbehalten bleibt.
Foto: Dieter Gürz | Im Jugendbereich wurde der Arbeitstisch für Computernutzung so hoch ausgeführt, so dass ein "Alter" schon gar nicht auf den Hocker kommt und fast selbst erklärend dieser Raum den Jugendlichen vorbehalten ...
Im Obergeschoss gelang es trotz der in 30 Jahren gewachsenen Medienmenge, einen Raum frei zu stellen, in dem sich nun Gruppen wie der Internet-Stammtisch für Senioren und Literaturkreise zum Gespräch treffen können oder auch Workshops veranstaltet werden können.
Foto: Dieter Gürz | Im Obergeschoss gelang es trotz der in 30 Jahren gewachsenen Medienmenge, einen Raum frei zu stellen, in dem sich nun Gruppen wie der Internet-Stammtisch für Senioren und Literaturkreise zum Gespräch treffen können ...
Neue witterungsbeständige Lounge-Möbel  laden auf der Leseterrasse unter dem großen Sonnensegel zum Verweilen mit Blick auf das Hofgarten-Schloss ein. Das Geländer rings um die Terrasse wurde durch eine Absturzsicherung erhöht.
Foto: Dieter Gürz | Neue witterungsbeständige Lounge-Möbel laden auf der Leseterrasse unter dem großen Sonnensegel zum Verweilen mit Blick auf das Hofgarten-Schloss ein.
Die moderne Regaltechnik ermöglicht es, Bücher auch in Schräglage zu präsentieren, so wie hier in der Abteilung Sachbuch.
Foto: Dieter Gürz | Die moderne Regaltechnik ermöglicht es, Bücher auch in Schräglage zu präsentieren, so wie hier in der Abteilung Sachbuch.
Im Königspavillon gibt es die Nutzung "Filme- und CD-Verleih". Es wurde ein Bildschirm installiert, um hier Kurzfilme anschauen zu können. Unter der Treppe lädt ein  rundes Sofa zum Verweilen ein.
Foto: Dieter Gürz | Im Königspavillon gibt es die Nutzung "Filme- und CD-Verleih". Es wurde ein Bildschirm installiert, um hier Kurzfilme anschauen zu können. Unter der Treppe lädt ein rundes Sofa zum Verweilen ein.
Im neu gestalteten Lesegarten wird der Binnenraum durch den Sitzwinkel geschlossen und durch Hecken formuliert. Hier gibt es nun auch ein Trampolin, auf dem sich auch das Büchereiteam fit halten kann.
Foto: Dieter Gürz | Im neu gestalteten Lesegarten wird der Binnenraum durch den Sitzwinkel geschlossen und durch Hecken formuliert. Hier gibt es nun auch ein Trampolin, auf dem sich auch das Büchereiteam fit halten kann.
Nicht mehr wiederzuerkennen ist das neugestaltete und neu möblierte Büro für die vier Büchereibediensteten. Nach Verlegung einer Glasfaser-Querverbindung von der Bücherei im Bahnhof zur Gemeindeverwaltung konnten hier die drei störenden Server entfallen.
Foto: Dieter Gürz | Nicht mehr wiederzuerkennen ist das neugestaltete und neu möblierte Büro für die vier Büchereibediensteten. Nach Verlegung einer Glasfaser-Querverbindung von der Bücherei im Bahnhof zur Gemeindeverwaltung konnten ...
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Veitshöchheim
Dieter Gürz
Belletristik
Bücher
Büchereien
Hörbücher
Jürgen Götz
Kinder und Jugendliche
Martin Wehner
Pressetermine
Romane
Sachbücher
Senioren
eBooks
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!