Fährbrück

Eine Hymne für die Verlorenen und die Überlebenden

Stimmungsvolle Beleuchtung herrschte beim Konzert des Symphonischen Blasorchesters Unterpleichfeld in der Wallfahrtskirche Fährbrück unter Leitung von Manuel Scheuring.
Foto: Irene Konrad | Stimmungsvolle Beleuchtung herrschte beim Konzert des Symphonischen Blasorchesters Unterpleichfeld in der Wallfahrtskirche Fährbrück unter Leitung von Manuel Scheuring.

Seine Klasse bewiesen hat das Symphonische Blasorchester Unterpleichfeld bei einem sonntäglichen Abendkonzert in der Wallfahrtskirche Fährbrück. Die knapp 200 Konzertbesucher hörten nicht nur außergewöhnliche Musik einschließlich der bekannt guten Akustik im Kirchenschiff, sondern konnten sich im dunklen Raum dank flackernder Kerzen, illuminierter Spots und der blau-rot beleuchteten Innenarchitektur dem Träumen hingeben.Dirigent Manuel Scheuring hatte anspruchsvolle Stücke mit den Schwierigkeitsgraden Ober- und Höchststufe ausgewählt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!