Kürnach

Einseitiges Halteverbot in der Flurstraße

Bauhofleiter Sebastian Schmidt demonstriert, wie der Belag der Flurstraße förmlich dahinbröckelt.
Foto: Andreas Jäger | Bauhofleiter Sebastian Schmidt demonstriert, wie der Belag der Flurstraße förmlich dahinbröckelt.

Die Anwohner kennen es: Wer durch die Flurstraße in Kürnach fährt, geht mit seinem Auto auf "Schlaglochsuche". Nicht nur Pkw-Fahrer sind vom schlechten Zustand der Straße betroffen, auch für Radler und Busfahrgäste kann es holprig werden. Dass die Buslinien 430 und 431 zwischen den Haltestellen "Friedhof" und "Obere Torstraße" über die Flurstraße fahren, ist eine Ursache. Vor allem aber spielt sich der Verkehr immer auf der – vom Friedhof kommend – rechten Fahrbahn ab, da die andere Seite von den Anwohnern zum Parken genutzt wird.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung