Lengfeld

MP+Entwicklungskonzept: So soll sich Würzburgs Stadtteil Lengfeld verändern

Die Neugestaltung der Lengfelder Ortsmitte rund um das alte Löschgerätehaus der Feuerwehr war Thema eines Ideenwettbewerbs, dessen Ergebnisse jetzt vorliegen. Was nun geplant ist.
Blick auf den Ortskern des Würzburger Stadtteils Lengfeld. Im Rahmen eines städtebaulichen Entwicklungskonzepts soll der Bereich um den alten Feuerwehrgeräteschuppen umgestaltet werden.
Foto: Daniel Peter | Blick auf den Ortskern des Würzburger Stadtteils Lengfeld. Im Rahmen eines städtebaulichen Entwicklungskonzepts soll der Bereich um den alten Feuerwehrgeräteschuppen umgestaltet werden.

Ein multifunktionales Jugendhaus und eine generationenübergreifende Begegnungszone: Das waren die beiden wichtigsten Vorgaben für die acht Teilnehmer des Realisierungs- und Ideenwettbewerbs für die Umgestaltung der Lengfelder Ortsmitte. Durchgesetzt hat sich ein Entwurf des Architekturbüros Jäcklein aus Volkach mit der Sunder Plaßmann Noll Plan + Bau GmbH aus Kassel. Dort, wo im Lengfelder Altort die Werner-von-Siemens-Straße auf die Herrnhofstraße und die Kurze Gasse trifft, steht das alte Löschgerätehaus der Feuerwehr, das im Zuge der Umgestaltung abgerissen wird.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!