Würzburg

Erholungs- und Wandergebiet Würzburg: Umscheid löst Dröse ab

Landrat Thomas Eberth (rechts) dankte Michael Dröse (links) für vier Jahre engagierten Einsatz als Geschäftsführer des Zweckverbands Erholungs- und Wandergebiet Würzburg. Nachfolger ist Martin Umscheid.
Foto: Eva Schorno | Landrat Thomas Eberth (rechts) dankte Michael Dröse (links) für vier Jahre engagierten Einsatz als Geschäftsführer des Zweckverbands Erholungs- und Wandergebiet Würzburg. Nachfolger ist Martin Umscheid.

Das Flaggschiff des Zweckverbandes Wander- und Naherholungsgebiet Würzburg ist der Erlabrunner Badesee. Natürlich bieten auch Rad- und Wanderwege sowie kleinere Einrichtungen wie Zelt- und Grillplätze Freizeitvergnügen in Stadt und Landkreis Würzburg. Daneben soll der Guttenberger Forst revitalisiert und attraktiver werden und auch dort ein Anlaufpunkt zum Thema Natur, Wald und Bewegung geschaffen werden. Die Planungen dafür laufen derzeit.

Um diese Vorhaben zu stärken, fand zum 1. April ein Stabwechsel in der Geschäftsführung statt. Neuer Geschäftsführer des Zweckverbandes Erholungs- und Wandergebiet Würzburg ist Martin Umscheid, der seit 1. Mai am Landratsamt den Fachbereich Hochbau-, Grundstücks- und Schulverwaltung leitet. Er löst Michael Dröse ab. Darüber informiert das Landratsamt in einer Pressemitteilung.

Dröse, der am Landratsamt die Kreisentwicklung und das Beteiligungsmanagement verantwortet und derzeit einer der Leiter der beiden Impfzentren ist, hatte den Zweckverband im Dezember 2018 von Klaus Buchner übernommen und seither unter anderem den Neubau des Sozialgebäudes am Erlabrunner Badesee verwirklicht, Verbesserungen am Freizeitgelände sowie die ersten Planungen für eine Erweiterung im Naherholungsgebiet Guttenberger Forst verantwortet.

Für die Zukunft steht für Martin Umscheid laut Pressemitteilung die Stärkung der stadtrandnahen Freizeit-Infrastruktur an erster Stelle, ohne dabei bestehende Anlagen und Möglichkeiten zu vernachlässigen. Umscheid ist seit 1991 beim Landkreis Würzburg beschäftigt, unterbrochen in den Jahren 2008 bis 2020, als er Bürgermeister der Stadt Röttingen war. Im Mai kehrte Umscheid zurück ans Landratsamt.

Landrat Thomas Eberth dankte Michael Dröse auch im Namen von Oberbürgermeister Christian Schuchardt für seinen Einsatz für die Naherholungsgebiete in Stadt und Landkreis Würzburg. Dem neuen Geschäftsführer wünschte er Erfolg bei der Weiterentwicklung der Freizeitangebote für Groß und Klein. "Gerade die Corona-Pandemie zeigt, wie wichtig ein attraktives Angebot zur Freizeitgestaltung und Naherholung ist", so Eberth laut Pressemitteilung.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Würzburg
Badeseen
Christian Schuchardt
Covid-19-Pandemie
Freizeitvergnügen
Klaus Buchner
Martin Umscheid
Naherholungsgebiete
Städte
Thomas Eberth
Wald und Waldgebiete
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!