Erlabrunn

Erlabrunn macht sich für den fairen Handel stark

Der EineWeltLaden Erlabrunn engagiert sich seit 32 Jahren für den fairen Handel auf kommunaler Ebene. Mit einem breit gefächerten Sortiment, das sich aus bekannten und bewährten Produkten, aber auch Neuheiten zusammensetzt, bietet er Nahrungsmittel für den täglichen Bedarf, Süßigkeiten und Knabbereien sowie vielfältige Geschenkideen an, wie aus einer Pressemitteilung von Bürgermeister Thomas Benkert hervorgeht.Mitte Mai machte sich die Steuerungsgruppe für die Fairtrade-Town Erlabrunn selbst ein Bild und besuchte den EineWeltLaden.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung