Würzburg

Es reicht-nicht: Aktion für und von Kulturschaffenden

Die Staatsregierung hilft Kulturschaffenden, aber nicht allen. Der Frust über praxisfremde Hilfsangebote, die nur wenigen zu Gute kommen, wachse, wie Ralf Duggen vom Dachverband freier Würzburger Kulturträger schreibt. Die Vielfalt der Lebens- und Einkommenssituationen der Kulturschaffenden werde nicht berücksichtigt, darum fielen viele aus der Förderung.Der Dachverband freier Würzburger Kulturträger ruft nun alle, die im Kulturbereich tätig sind, dazu auf, ihre Lebenssituation zu beschreiben, die dazu führe, dass sie keine oder keine ausreichenden Hilfen erhalten.Unter dem Motto "esreicht-nicht" können ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung