Würzburg

MP+Faktencheck: Kein Corona-Test bei Einnahme von Blutverdünnern?

Manche Gemeindeblätter melden, dass Personen, die bestimmte Medikamente nehmen oder unter Gerinnungsstörungen leiden, von Testungen ausgeschlossen werden. Was steckt dahinter?
An immer mehr Stellen in der Region kann man sich auf das Coronavirus testen lassen.
Foto: Daniel Peter | An immer mehr Stellen in der Region kann man sich auf das Coronavirus testen lassen.

In immer mehr Kommunen wurden zuletzt Corona-Teststationen eröffnet. Unkompliziert und teils ohne Termin kann man sich dort in Mehrzweckhallen, Gemeindehäusern oder Pfarrheimen auf das Virus testen lassen. Doch zuletzt gab es Verwirrung: In Mitteilungsblättern einzelner Gemeinden im Landkreis Würzburg, wo über die Möglichkeit der sogenannten Bürgertests informiert wurde, hieß es, dass "Personen, die Blutverdünner einnehmen oder unter Gerinnungsstörungen leiden", nicht getestet werden können.Beim Bayerischen Roten Kreuz (BRK), das einige der betroffenen Teststellen betreibt, ist man von der Anfrage der ...

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat