Würzburg

MP+Fall Maddie: Verdächtiger aus Würzburg fordert Rücktritt der Staatsanwälte

Mit einer ungewöhnlichen Aktion attackiert der Verdächtige Christian B. die Ermittlungsbehörden: Er schickt eine "Presseerklärung" aus dem Gefängnis.
Was ist mit der kleinen Madeleine McCann (Maddie) passiert? Der Würzburger Verdächtige Christian B. wendet sich jetzt mit einer Pressemitteilung an die Öffentlichkeit und spricht von Vorverurteilung.
Foto: Luis Forra, dpa | Was ist mit der kleinen Madeleine McCann (Maddie) passiert? Der Würzburger Verdächtige Christian B. wendet sich jetzt mit einer Pressemitteilung an die Öffentlichkeit und spricht von Vorverurteilung.

Gewöhnlich schweigen Tatverdächtige während der Ermittlungen – und warten ab, was ihnen der Staatsanwalt beweisen kann. Christian B. aus Würzburg macht das Gegenteil: Der 44-jährige Sexualstraftäter – seit 2020 weltweit bekannt für den Verdacht, die dreijährige Maddie entführt und ermordet zu haben – geht jetzt mit einer handschriftlichen "Presseerklärung" aus der Zelle  heraus an die Öffentlichkeit: Er fordert den Rücktritt der Braunschweiger Staatsanwälte wegen Vorverurteilung, wie die "Bild" berichtet.Erste Straftaten gegen Kinder in WürzburgDie handschriftliche ...

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat