Frickenhausen

Faschingszug in Frickenhausen: Eine Weinklinik soll's richten

Tollkühne Männer in ihren fliegenden Kisten wiesen auf den nahen Flugplatz hin
Foto: Helmut Rienecker | Tollkühne Männer in ihren fliegenden Kisten wiesen auf den nahen Flugplatz hin

Wetterbedingt war der Gaudiwurm in Frickenhausen heuer etwas kleiner als in der Vorjahren. Als Gäste war nur ein Wagen der Ochsenfurter Fußballer mit ihrer Spaßpartei die "Konjecker" mit dabei. Außerdem die treuen Musiker der Kapelle aus Acholshausen, die den Zug schon seit Jahren musikalisch begleiten. Die restlichen Wagen und Fußgruppen waren alle mit waschechten Frickenhäusern besetzt. Neben den Vereinen gab es auch einige Gruppen, die sich am Spaß an der Freud zusammengefunden hatten.  

Die Moustgeuger trotzten dem Wetter und zogen gutgelaunt durch den Ort
Foto: Helmut Rienecker | Die Moustgeuger trotzten dem Wetter und zogen gutgelaunt durch den Ort

Für die richtige Stimmung vor dem alten Rathaus sorgte wieder einmal der Obergeuger Martin Förster, Sitzungspräsident des Faschingsvereins "Die Moustgeuger". Die Themen der Teilnehmer bezogen sich einzig und allein auf den Ort Frickenhausen. So erfuhren die Zuschauer, dass den nächste Flugplatz von hier aus in nur zehn Minuten zu erreichen ist. Und die Kindergartenkinder waren als Bauarbeiter verkleidet. So wollen sie bei der anstehenden Sanierung ihres Domizils mithelfen. Gegenüber der Mainklinik kann sich eine Gruppe eine Weinklinik in der bald leerstehenden Schule vorstellen. Ihr Motto war "Unsre Schule macht jetzt dicht, drum muss es jetzt die Weinklink richt". Wie das gehen kann zeigten Dr: Silvaner und Dr. Müller-Thurgau: Infusionen direkt aus der Silvanerflasche in den Mund und Schwestern, die Rebensaft an die Kranken verteilen. Und so kamen auch die knapp 1000 Besucher am Straßenrand in  den Genuss dieser Behandlung. Nach einer zweiten Runde durch den Weinort endete der Zug am Babenbergplatz. Dort warteten Bratwürste und Getränke auf die Gäste. Und dann wurde im Ratskeller der letzte Tag des Faschings gefeiert.

Mit ihren Piratenschiff nahm das Männerballett am Umzug teil
Foto: Helmut Rienecker | Mit ihren Piratenschiff nahm das Männerballett am Umzug teil
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Frickenhausen
Helmut Rienecker
Bauarbeiter
Fasching
Getränke
Musik
Musiker
Müller-Thurgau
Sanierung und Renovierung
Silvaner
Wein
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!