Würzburg

MP+Fast 600 kg Gammel-Fleisch in Transporter auf der A 3 gefunden

Symbolbild: Ein mit Atemschutzmaske ausgerüsteter Polizist hält eine Kelle ('Halt Polizei').
Foto: Friso Gentsch (dpa) | Symbolbild: Ein mit Atemschutzmaske ausgerüsteter Polizist hält eine Kelle ("Halt Polizei").

Am Freitagvormittag zogen Fahnder der Autobahnpolizei bei Würzburg einen Transporter aus dem Verkehr, der mit 586 kg Gammelfleisch auf der A 3 in Richtung Frankfurt unterwegs war. Dies sollte in Bonn zu Hackfleisch weiterverarbeitet werden. Gegen 11.00 Uhr kontrollierten Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg Biebelried einen Mercedes-Sprinter auf der Rastanlage Würzburg-Nord.Fleisch war ungekühlt und ohne VerpackungIn dem völlig verschmutzten und ungekühlten Fahrzeug fanden sie rohes Rind- und Schweinefleisch.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!