Würzburg

Filmfestival mit Gänsehaut und Science-Fiction

Das Plakat zum Filmfestival kündet von einem der Themenschwerpunkte: Der Astronaut steht für die Science-Fiction-Filme nach Vorlagen von Stanislaw Lem.
Foto: Entwurf: Dirk Nitschke | Das Plakat zum Filmfestival kündet von einem der Themenschwerpunkte: Der Astronaut steht für die Science-Fiction-Filme nach Vorlagen von Stanislaw Lem.

Filmfestival mit Gänsehaut und Science-Fiction Beim Internationalen Filmwochenende bei freiem Eintritt Filme schauen? Kein Problem, einfach als Einlasser bewerben. Denn davon fehlen dem Veranstalter, der Würzburger Filminitiative, noch ein paar. Ansonsten ist alles gerichtet für das große Leinwand-Spektakel vom 28. bis 31. Januar in der Mozartschule – mit viel Horror und Science-Fiction, über 60 Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilmen, zahlreichen Sonderveranstaltungen und internationalen Gästen aus der Filmbranche – darunter einer aus Hollywood. „Wie bieten ein attraktives Programm mit ...