Würzburg

MP+Frauentag: Fünf Frauen aus Unterfranken sagen, wieso er wichtig ist

Am 8. März ist Internationaler Frauentag. Was er heute bedeutet und wie es in der Gesellschaft um Geschlechtergerechtigkeit bestellt ist, schildern fünf Unterfränkinnen hier.
Wie geht es Frauen in Zeiten der Corona-Pandemie? Und was bedeutet der Weltfrauentag für sie?
Foto: Illustration Karina Färber | Wie geht es Frauen in Zeiten der Corona-Pandemie? Und was bedeutet der Weltfrauentag für sie?

Seit 110 Jahren wird am 8. März der Internationale Frauentag begangen. Und es ist ganz offenbar nicht so, dass man diesen Gedenktag, demnächst abschaffen könnte. Beim Einkommen klafft weiter eine Lücke zwischen Frauen und Männern, auch in Deutschland. Laut Polizei wird jede vierte bis fünfte Frau Opfer von sexualisierter Gewalt. Und der aktuelle Bundestag ist nur zu einem Drittel mit Frauen besetzt. Die Corona-Pandemie hat viele Probleme weiter verschärft.

Weiterlesen mit MP+