Würzburg

Freie Plätze für ein FSJ bei den Maltesern

Amélie Saul absolvierte ihr Freiwilliges Soziales Jahr im Malteser Rettungsdienst.
Foto: Malteser | Amélie Saul absolvierte ihr Freiwilliges Soziales Jahr im Malteser Rettungsdienst.

Früher war sie nach eigener Aussage eher schüchtern. Durch ihr Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) bei den Maltesern habe sich dies jedoch stark verändert. Die Rede ist von Amélie Saul. Die 18-jährige Veitshöchheimerin absolviert derzeit ihr FSJ im Rettungsdienst der Hilfsorganisation und ist ganz begeistert von den vielen unterschiedlichen Erlebnissen und Begegnungen. „Ich wollte nach der ganzen Theorie in der Schule was Praktisches machen“, erzählt sie. Deshalb – und das Ziel eines Medizinstudiums – habe sie sich für den Malteser Rettungsdienst entschieden.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung