Würzburg

MP+Gastro-Lockdown: Wo die Azubis trotzdem zum Kochlöffel greifen

Was tun, wenn das Restaurant geschlossen ist, die Koch-Auszubildenden aber weiterhin beschäftigt werden müssen? Wo man deshalb jetzt trotzdem Essen bestellen kann.
Kochen im Lockdown: Die Azubis (von links) Rosemarie Graf, Fabian Breitenberger,  Justin Dapper und Tobias Bachmann kochen zusammen mit ihrem Chef Bernhard Reiser.
Foto: Thomas Obermeier | Kochen im Lockdown: Die Azubis (von links) Rosemarie Graf, Fabian Breitenberger,  Justin Dapper und Tobias Bachmann kochen zusammen mit ihrem Chef Bernhard Reiser.

Von der Corona-Krise ist die Gastronomie besonders hart betroffen. Aber nicht nur die Wirte leiden unter den von der Politik verfügten Einschränkungen. Betroffen sind auch die Koch-Lehrlinge, die nicht in Kurzarbeit geschickt werden dürfen, auch wenn in der Berufsschule der praktische Unterricht seit fünf Wochen nicht stattfinden kann.Derzeit werden am Würzburger Stein zwölf Kochlehrlinge ausgebildet"Kochen kann man nicht am Schreibtisch lernen", sagt Bernhard Reiser. Der Sternekoch betreibt das Restaurant "Reisers" im Weingut am Stein und seine Kochschule "Eventmanufaktur" im Mainfranken-Park in Dettelbach.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat