Gefahrenquelle Main: Das müssen Freizeitsportler beachten

Bei warmen Temperaturen ist der Main ein beliebtes Ausflugsziel. Aber auch auf dem Wasser gibt es Regeln, die jeder kennen sollte. Sonst kann es gefährlich werden.
Begegnungen wie diese in Sommerhausen gibt es derzeit oft auf dem Main. Da Schiffe nur Gas wegnehmen und mit der Schraube arbeiten können, um langsamer zu werden, ist der Bremsweg lang. Als Freizeitsportler sollte man daher immer Abstand halten.
Foto: Patty Varasano | Begegnungen wie diese in Sommerhausen gibt es derzeit oft auf dem Main. Da Schiffe nur Gas wegnehmen und mit der Schraube arbeiten können, um langsamer zu werden, ist der Bremsweg lang. Als Freizeitsportler sollte man daher immer Abstand halten.

Der Main ist voll - so zumindest das Bild, wenn man derzeit an einem Sommertag auf den Fluss blickt. Da Schwimmbäder nur unter Auflagen geöffnet sind und einige Unterfranken ihren Urlaub zuhause verbringen, teilen sich zahlreiche Schwimmer, Boote und Stand-Up-Paddler (SUP) den Main mit große Fracht- und Kreuzfahrtschiffen."An heißen Tagen ist natürlich generell Hochkonjunktur", sagt Daniel Ostertag von der Kreiswasserwacht Würzburg. In diesem Jahr habe er aber das Gefühl, dass noch mehr Betrieb sei – trotz teils durchwachsener Temperaturen.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
25,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat