Riedenberg

Gegen den Corona-Koller: Fünf Tipps zum Radeln in der Region

Wochenlang zu Hause geblieben . . . Der Corona-Koller steckt vielen noch in den Knochen. Dagegen gibt es ein Mittel: radeln, raus in die Natur! Fünf Tipps für Touren.
Ab aufs Rad! In der Region gibt's jede Menge schöner Ecken für Radfahrer. 
Foto: Kerstin Junker | Ab aufs Rad! In der Region gibt's jede Menge schöner Ecken für Radfahrer. 

Der Frühling hat aufgedreht. Da liegt es auf der Hand, ausgiebig frische Luft zu schnappen – vor allem nach dem wochenlangen Eingesperrtsein in Folge der Corona-Pandemie.Und Mainfranken hat viel zu bieten. Vor allem, weil die Landschaft so unterschiedlich ist. Hier die weiten Fernen der Rhön, dort der dichte Steigerwald und die lieblichen Haßberge, im Süden das Taubertal und schließlich der mächtige Spessart.Diese fünf Radel-Touren sollen Ihnen den Spaß an der mainfränkischen Natur vermitteln. Die Wanderungen und Radtouren führen teilweise auf bekannten, häufig aber auf weniger bekannten Wegen entlang.

Weiterlesen mit
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat