Würzburg

MP+Gilt schon ab dem kommenden Mittwoch: Bayern schafft die Isolationspflicht bei einer Corona-Infektion ab

In Bayern brauchen sich Corona-Infizierte bereits ab dem 16. November nicht mehr zu isolieren. Allerdings müssen sie außerhalb der eigenen Wohnung Maske tragen.
Keine Quarantäne mehr: Positiv auf Sars-CoV-2 Getestete dürfen in Bayern ab kommenden Mittwoch jederzeit die eigene Wohnung verlassen – allerdings müssen sie Maske tragen (Symbolbild).
Foto: Swen Pförtner, dpa | Keine Quarantäne mehr: Positiv auf Sars-CoV-2 Getestete dürfen in Bayern ab kommenden Mittwoch jederzeit die eigene Wohnung verlassen – allerdings müssen sie Maske tragen (Symbolbild).

Bayern und drei weitere Bundesländer kippen die Quarantäneregel: Bereits ab kommenden Mittwoch, 16. November, müssen sich Corona-Infizierte im Freistaat nicht mehr isolieren. Das hat Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) am Freitag bekannt gegeben.Wer positiv auf Corona getestet ist, muss allerdings außerhalb der eigenen Wohnung eine Maske tragen – nicht so im Freien bei einem Mindestabstand von 1,50 Metern. Holetschek begründete die Lockerung mit einer veränderten Pandemielage.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!