Würzburg

Grafeneckart nun in hellem Weiß statt schmutzigbraun

Grafeneckart nun in hellem Weiß statt schmutzigbraun       -  Es geht voran! Tag für Tag ein Stückchen mehr. Jeden Tag fällt ein weiteres Stück der Plane, mit der der Grafeneckart während der Sanierung, die im November 2015 mit dem Aufstellen des Gerüstes begonnen hatte, verhüllt gewesen war.   Und Tag für Tag wird damit auch ein bisschen mehr der neuen Farbgebung sichtbar, auf die sich der Stadtrat auf Empfehlung der Denkmalschutzbehörden im Frühjahr geeinigt hatte. Statt des bisherigen braunen Farbtones, wird sich der Grafeneckart jetzt künftig in einem gebrochenen Weiß präsentieren. Alle sogenannten Werksteinelemente wurden in Schilf- oder Grünsandsteinfarbe gestaltet, wie es bereits beim daneben liegenden Südflügel des Rathauses der Fall ist.   Auslöser der rund 1,6 Millionen teuren Sanierung des 55 Meter hohen Rathausturmes waren Putzteile, die im Jahr 2012 herabgefallen waren. Mittels Autokran und Hubsteigern war die Fassade des Grafeneckart daraufhin einer sorgfältigen Untersuchung unterzogen worden. Dabei wurde festgestellt, dass große Teile des Putzes keine Verbindung zum Untergrund mehr haben, und nur durch die Oberflächenspannung zusammen gehalten wurden.   Der Termin für das Bürgerfest, bei dem der Abschluss der Arbeiten gefeiert wird, steht auch schon fest: Es beginnt am Samstag, 24. Juni, ab 14 Uhr. Foto: Thomas Obermeier
Foto: Thomas obermeier | Es geht voran! Tag für Tag ein Stückchen mehr. Jeden Tag fällt ein weiteres Stück der Plane, mit der der Grafeneckart während der Sanierung, die im November 2015 mit dem Aufstellen des Gerüstes begonnen hatte, ...
Es geht voran! Tag für Tag ein Stückchen mehr. Jeden Tag fällt ein weiteres Stück der Plane, mit der der Grafeneckart während der Sanierung, die im November 2015 mit dem Aufstellen des Gerüstes begonnen hatte, verhüllt gewesen war.

Und Tag für Tag wird damit auch ein bisschen mehr der neuen Farbgebung sichtbar, auf die sich der Stadtrat auf Empfehlung der Denkmalschutzbehörden im Frühjahr geeinigt hatte. Statt des bisherigen braunen Farbtones, wird sich der Grafeneckart jetzt künftig in einem gebrochenen Weiß präsentieren. Alle sogenannten Werksteinelemente wurden in Schilf- oder Grünsandsteinfarbe gestaltet, wie es bereits beim daneben liegenden Südflügel des Rathauses der Fall ist.

Auslöser der rund 1,6 Millionen teuren Sanierung des 55 Meter hohen Rathausturmes waren Putzteile, die im Jahr 2012 herabgefallen waren. Mittels Autokran und Hubsteigern war die Fassade des Grafeneckart daraufhin einer sorgfältigen Untersuchung unterzogen worden. Dabei wurde festgestellt, dass große Teile des Putzes keine Verbindung zum Untergrund mehr haben, und nur durch die Oberflächenspannung zusammen gehalten wurden.

Der Termin für das Bürgerfest, bei dem der Abschluss der Arbeiten gefeiert wird, steht auch schon fest: Es beginnt am Samstag, 24. Juni, ab 14 Uhr. Foto: Thomas Obermeier
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Würzburg
Ernst Lauterbach
Bürgerfeste
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!