Gramschatz

Gramschatzer sammelten 3500 Euro für Hilfsorganisationen

Trotz Corona-Pandemie und trotz ausgefallener Benefizveranstaltung haben die Gramschatzer bei einem Spendenaufruf Geld sammeln können. Die 3500 Euro werden kontaktlos bei einer Videokonferenz übergeben. Zu den Hauptakteuren der Aktion dieses Jahres gehören (von links) Franz-Josef Wiesner, Christina Dornbusch, Conny Wolf, Dirk Wiesner und Ortsvereinssprecher Alfred Stark.
Foto: Irene Konrad | Trotz Corona-Pandemie und trotz ausgefallener Benefizveranstaltung haben die Gramschatzer bei einem Spendenaufruf Geld sammeln können. Die 3500 Euro werden kontaktlos bei einer Videokonferenz übergeben. Zu den Hauptakteuren der Aktion dieses Jahres gehören (von links) Franz-Josef Wiesner, Christina Dornbusch, Conny Wolf, Dirk Wiesner und Ortsvereinssprecher Alfred Stark.

Schon 20 Mal haben die Ortsvereine und Ortsverbände in Gramschatz einen Christbaummarkt durchgeführt. Bei dieser Benefizaktion im Advent helfen Vereinsmitglieder und Privatleute mit. Alle wollten dazu beitragen, caritative und soziale Organisationen in der Region zu unterstützen. Diesmal musste der Christbaummarkt wegen der Pandemie ausfallen.Die Absage ihres Christbaummarktes ist den Gramschatzern schwer gefallen. Sie und deren Gäste hatten sich auf die zweitägige Veranstaltung am und im historischen Pfarrhaus im Dorf mit dem vorweihnachtlichen Festprogramm gefreut.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung