Würzburg

MP+Grünen-Politiker Boris Palmer: "Viele sagen nicht mehr, was sie denken"

Keiner nervt seine grünen Parteifreunde so sehr wie Tübingens Oberbürgermeister Palmer. Im Interview beklagt er eine sich ausbreitende Weltsicht, "die Realitäten ausblendet".
Umstrittener Grünen-Politiker: Boris Palmer liest am Donnerstag, 24. Juni, beim Literaturfestival MainLit in Würzburg.
Foto: Sebastian Gollnow, dpa | Umstrittener Grünen-Politiker: Boris Palmer liest am Donnerstag, 24. Juni, beim Literaturfestival MainLit in Würzburg.

Boris Palmer ist ein bei seinen Wählerinnen und Wählern beliebter Kommunalpolitiker. Bei seinen Parteifreunden indes eckt der grüne Oberbürgermeister von Tübingen regelmäßig an. Als "rassistisch und abstoßend" hat Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock die jüngsten Äußerungen Palmers über den Fußballer Dennis Aogo gebrandmarkt. Der 49-Jährige soll nun aus der Partei ausgeschlossen werden. Vor seiner Lesung beim Literaturfestival MainLit am 24.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!

Auch interessant