Würzburg

"Hallo Nachbar": BN startet Spendenaktion

Der Türanhäger des BN.
Foto: Simon Stephan | Der Türanhäger des BN.

Possierliche Tierchen wie Eichhörnchen, Steinkauz und Feldhamster grüßen seit einigen Tagen Bewohner von Stadt und Landkreis Würzburg an deren Haustüren. Verteilt haben die Papieranhänger Ehrenamtliche des Bund Naturschutz, die mit dieser Aktion um Spenden für den Erhalt und Schutz unserer heimischen Natur bitten.

Der Bund Naturschutz arbeite laut eigener Pressemitteilung wirtschaftlich, parteipolitisch und konfessionell unabhängig und sei deshalb finanziell zu einem Großteil auf Spenden angewiesen. Coronabedingt habe 2020 die alljährliche Sammelwoche für Bayerns Natur jedoch nicht stattfinden können. Damit seien dem Bund Naturschutz wichtige Spenden weggefallen, die dringend für die vielen Projekte und Aktionen gebraucht würden. Der Einsatz für den vom Aussterben bedrohten Feldhamster, der Amphibien- und Schmetterlingsschutz und die Pflege schützenswerter Orchideenwiesen seien hier nur eine kleine Auswahl an Aktionen, schreibt die BN-Kreisgruppe Würzburg.

Der Kreisvorsitzende Armin Amrehn bittet daher die Bevölkerung: "Unterstützen Sie unsere Arbeit für Tiere und Pflanzen, die sich – oft unbemerkt – in unserer Nachbarschaft befinden. Jeder Beitrag zählt. Gerade das vergangene Jahr hat gezeigt, wie wichtig eine intakte Natur und Umwelt sind."

Über Spenden freut sich der Vorstand der Kreisgruppe. Die Kontoverbindung (Kennwort: Nachbar) findet man auf der Internetseite www.wuerzburg.bund-naturschutz.de  

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Würzburg
Armin Amrehn
Naturschutz
Pflanzen und Pflanzenwelt
Spendenaktionen
Tiere und Tierwelt
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!