Würzburg

Handreinigungsgel, das Gutes tut

Im Bild (von links): Oberbürgermeister Christian Schuchardt gemeinsam mit

einer Delegation der Schülerfirma 'Care to go' im Rathaus: Barbara Kram,

Darja Günther, Janina Heim, Norbert Gerhard, Annika Fuchs, Jule Lobin,

Beate Neuhaus-Krevert und Natalie Meinlschmidt.
Foto: Georg Wagenbrenner | Im Bild (von links): Oberbürgermeister Christian Schuchardt gemeinsam mit einer Delegation der Schülerfirma "Care to go" im Rathaus: Barbara Kram, Darja Günther, Janina Heim, Norbert Gerhard, Annika Fuchs, Jule Lobin, Beate Neuhaus-Krevert und Natalie Meinlschmidt.

In Corona-Zeiten etwas Gutes tun", so lautet das Motto der Schülerfirma "Care to go" der Fachakademie für Ernährungs- und Versorgungsmanagement der Klara-Oppenheimer-Schule in Würzburg. Unterstützt und gefördert wird die Firma von JUNIOR- Ein Schülerfirmenprogramm des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln JUNIOR gGmbH. Das Ziel der Schülerfirma ist es mit ihrem Produkt, einem hygienischen Handreinigungsgel, die Welt ein kleines bisschen besser zu machen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!