Würzburg

Handreinigungsgel, das Gutes tut

Im Bild (von links): Oberbürgermeister Christian Schuchardt gemeinsam mit

einer Delegation der Schülerfirma 'Care to go' im Rathaus: Barbara Kram,

Darja Günther, Janina Heim, Norbert Gerhard, Annika Fuchs, Jule Lobin,

Beate Neuhaus-Krevert und Natalie Meinlschmidt.
Foto: Georg Wagenbrenner | Im Bild (von links): Oberbürgermeister Christian Schuchardt gemeinsam mit einer Delegation der Schülerfirma "Care to go" im Rathaus: Barbara Kram, Darja Günther, Janina Heim, Norbert Gerhard, Annika Fuchs, Jule Lobin, Beate Neuhaus-Krevert und Natalie Meinlschmidt.

In Corona-Zeiten etwas Gutes tun", so lautet das Motto der Schülerfirma "Care to go" der Fachakademie für Ernährungs- und Versorgungsmanagement der Klara-Oppenheimer-Schule in Würzburg. Unterstützt und gefördert wird die Firma von JUNIOR- Ein Schülerfirmenprogramm des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln JUNIOR gGmbH. Das Ziel der Schülerfirma ist es mit ihrem Produkt, einem hygienischen Handreinigungsgel, die Welt ein kleines bisschen besser zu machen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung