Würzburg

Harald Knobling und Freunde

Der Bildhauer Herbert Holzheimer aus Langenleiten/Rhön zeigt Holzskulpturen.
Foto: Herbert Holzheimer | Der Bildhauer Herbert Holzheimer aus Langenleiten/Rhön zeigt Holzskulpturen.

Die Ausstellung "Harald Knobling und Freunde" im Spitäle an der Alten Mainbrücke in Würzburg ist von Samstag, 31. Oktober, bis Sonntag, 22. November, zu sehen.

Aus den Bereichen " Malerei – Skulptur – Zeichnung – Fotografie" zeigen Barbara Kastl-Salaris, Cornelia Lottes, Herbert Holzheimer, Monika Turba, Rainer Klose-Andrée, Sabine Richter, Ulrike Dietrich-Knobling und Wolfgang Turba ihre Werke.

Der Maler Harald Knobling, Mitglied im BBK und in der VKU, hat zu seiner Präsentation im Spitäle Künstlerfreunde eingeladen, die ihn seit Jahrzehnten begleiten, heißt es in einer Pressemitteilung der Vereinigung Kunstschaffender Unterfrankens (VKU). Im Spitäle ist eine Ausstellung zu sehen, in der eine große Verbundenheit von Künstlerfreunden dokumentiert wird, eine Verbundenheit, die zurückweist in die 70er Jahre, eine Zeit gemeinsamen Studiums an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg und der Kunsthochschule in Braunschweig.

Interessant dabei seien die Unterschiedlichkeit, das Spektrum der vertretenen künstlerischen Positionen und die Reaktionen auf den jeweiligen Zeitgeist. Die meisten Exponate spiegeln das aktuelle Schaffen der Künstler, heißt es in der Ankündigung.

Öffnungszeiten des Spitäle: Dienstag bis Sonntag, 11 bis 18 Uhr, montags geschlossen. Weitere Informationen unter www.vku-kunst.de.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Würzburg
Exponate
Kunsthochschulen
Künstlerfreunde
Malerinnen und Maler
Zeichnungen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!