Würzburg

Heiligabend-Feier des CVJM soll trotz Corona stattfinden

Trotz Corona möchte der CVJM Würzburg am 24. Dezember zum 72. Mal Heiligabend feiern, natürlich unter Berücksichtigung der geltenden Hygienevorschriften. Besonders an diesem Tag solle das Haus für alleinstehende und einsame Menschen aufgemacht werden, schreibt der CVJM in einer Pressemitteilung. Es werden auch ehrenamtliche Mitarbeiter für diesen Abend gesucht. Inzwischen hat die Heiligabend-Feier des CVJM eine lange Tradition. Der Ursprung liegt im Jahr 1948, als Hermann Kupsch für die Kriegsheimkehrer diese Feier ins Leben gerufen hat. Empfangen werden die Gäste in einem festlich geschmückten Saal.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung