Hubland

Hubland: Was tut sich auf dem Ex-Landesgartenschau-Gelände?

Seitdem 2018 am Würzburger Hubland die Landesgartenschau stattgefunden hat, verändert sich durch zahlreiche Baumaßnahmen das Bild des neuen Stadtteils kontinuierlich.
Einen ganz besonderen Blick auf die Festung hat der neue Stadtteil Hubland von seinem Park aus zu bieten. Rund um den Park befinden sich verschiedenste Projekte in ihrer Entstehung.
Foto: Daniel Peter | Einen ganz besonderen Blick auf die Festung hat der neue Stadtteil Hubland von seinem Park aus zu bieten. Rund um den Park befinden sich verschiedenste Projekte in ihrer Entstehung.

Bagger, Kräne und Bauzäune gehören am Hubland von jeher zum Alltag: Der neue Würzburger Stadtteil verändert sich stetig. Was hat sich seit Ende der Landesgartenschau 2018 dort getan, welche Projekte konnten bereits umgesetzt werden und welche sind noch in Planung? Eine Bestandsaufnahme.Wann das Wasserbecken wieder sprudelt, ist unklarDas große Wasserbecken war während der Landesgartenschau 2018 einer der Anziehungspunkte für die Besucher. Doch als im Frühjahr 2019 Wasser eingelassen wurde, stellte sich heraus, dass das 63 Meter lange Becken nicht mehr dicht war.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
Inkl. GRATIS Tablet
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Inkl. GRATIS Samsung Tab A7