WÜRZBURG

Im Herzen Straßenkünstler

Fliegende Ringe: Comedy-Jongleur John Nations mit einer Gruppe Artisten aus Göttingen am Freitagnachmittag beim Üben in der s.Oliver Arena.LEONIE WERNER
Foto: Foto: | Fliegende Ringe: Comedy-Jongleur John Nations mit einer Gruppe Artisten aus Göttingen am Freitagnachmittag beim Üben in der s.Oliver Arena.LEONIE WERNER

15 Jahre lang reiste er als Straßenkünstler durch Europa. Vor allem durch Frankreich und Skandinavien, bevor er schließlich in Würzburg Fuß fasste. John Nations aus South Carolina ist Straßenkünstler und Comedy-Jongleur mit Leib und Seele. Menschen wie er, aber auch Hobbyartisten und neugierige Anfänger kommen auf der Würzburger Jonglier- und Akrobatikconvention zusammen, um gemeinsam ihrer Leidenschaft nachzugehen.

Von alten Hasen bis hin zu neuen Gesichtern, von Kindern bis zu Erwachsenen mit Stäben, Bällen, Ringen, Reifen und auch Einrädern – die Gruppe, die seit Freitagnachmittag die s.Oliver-Arena bevölkert, ist bunt gemischt.

John Nations ist begeistert von der Jonglier-Szene in Deutschland. Vor vielen Jahren sei der Amerikaner, der Psychologie und Französisch studierte, über seine damalige Freundin in die deutsche Szene gekommen. „Vor allem Würzburg ist sehr straßenkünstlerfreundlich“, betont er. Mit 16 bekam er Jonglierkeulen zum Geburtstag geschenkt. „Während meiner Studienzeit reiste ich als Backpacker durch Frankreich“, erzählt er weiter. „Da habe ich angefangen eine eigene Straßenshow zu entwickeln und Akrobatik mit Comedy zu verbinden.“

„Man findet unter Akrobaten immer sehr schnell Freunde.“
John Nations über die Szene in Deutschland

Jongleure seien so freundlich und friedfertig, dass ihn das sofort fasziniert habe. „Egal, welche Sprache man spricht, wie alt man ist, ob Mann oder Frau – man findet unter Akrobaten immer sehr schnell Freunde“, so Nations.

Gerade deshalb findet er auch Conventions so wichtig. „Gleichgesinnte kommen hier zusammen“, sagt er. „Es ist sehr inspirierend. Wenn ich hier einen Workshop gebe und jemand eine bestimmte Sache besser kann als ich, dann kommt er vor und zeigt es den anderen. Hier kann jeder von jedem lernen.“

Auch Moritz Burkhart aus der Nähe von München will an diesem Wochenende etwas von der Convention mitnehmen. Eigentlich arbeitet der 21-Jährige, der eine Ausbildung zum Koch macht, in der vegetarischen Reggae Bude, die vor der Arena aufgestellt ist. Wenn gerade Zeit ist, über er aber auch mit dem Stab. „Vor ein paar Jahren habe ich auf Reggae Festivals damit angefangen“, erzählt er. „Dann war ich auf Reisen in Peru. Die Leute leben dort teilweise davon und sind mit anderen aus der Szene verbunden.“ Es sei eine einmalige Erfahrung gewesen, das zu sehen. „In Deutschland habe ich zum Beispiel noch nie jemanden gesehen, der einfach and er Ampel anfängt, zu jonglieren“, so Burkhart weiter. Das sei Anreiz für ihn gewesen, weiter zu machen. Er ist zum ersten Mal auf einer Convention und hofft, hier andere Stabspieler zu treffen. Das sei der beste Weg, wirklich etwas zu lernen.

Möglichkeiten gibt es auf jeden Fall viele. Während Moritz Burkhart seine Geschichte erzählt, übt John Nations mit einer Gruppe Jongleure aus Göttingen. Bei der Galashow wird er moderieren. Heute hat der Amerikaner seine Basis in Würzburg, hat das Reisen aber nicht aufgegeben. „Von Klein an war es mein Traum, mal auf einem Kreuzfahrtschiff zu arbeiten“, verrät er. „Von Würzburg aus kann ich das jetzt als Unterhalter machen. Im Herzen werde ich aber immer ein Straßenkünstler bleiben.“

Gala-Show: Bis Sonntag findet in Würzburg die fünte „Jonglier- & Akrobatikconvention“ statt. Höhepunkt des Treffens ist die öffentliche Gala-Show am Samstagabend, 13. Dezember. Zirkus- und Varietéprofis aus Deutschland, der Schweiz und Frankreich treten ab 20 Uhr im Radlersaal Heidingsfeld auf.

Karten gibt es ab 19 Uhr im Radlersaal. Weitere Infos und das Programm:

www.jonglierconvention-wuerzburg.de

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Comedy
Reggae
Skandinavien
Studienzeit
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)