Würzburg

Im Knast zum Drogenschmuggel gezwungen

Mit Rauschgift hatte die 39-Jährige noch nie etwas zu tun. Trotzdem schmuggelte sie im April 2017 Drogenersatzstoff in die Justizvollzugsanstalt (JVA) am Friedrich-Bergius-Ring. Warum sie nur wenige Tage vor ihrer Haftentlassung so was gemacht hat, erzählt sie im Amtsgericht. Hier ist die gelernte Verkäuferin wegen „unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln“ angeklagt – und muss jetzt um ihre Freiheit fürchten. Sie ist nämlich vorbestraft und hat schon einige Monate im Gefängnis gesessen. Ganz unten in der Gefangenenhierarchie Da, so sagt die zurückhaltende Frau vor dem Schöffengericht, ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung