Würzburg

Impfstoff fehlt: Würzburger Impfzentren bleiben weiter geschlossen

In den Impfzentren in Würzburg und Giebelstadt sollte es ab Donnerstag wieder Erstimpfungen geben - doch dies ist nun vom Tisch. Warum das für viele Ärger bedeutet.
Auf ihre erste Corona-Impfung müssen die Menschen in der Region nun doch länger warten als angekündigt: Die Impfzentren bleiben vorerst geschlossen, so auch in Würzburg und Giebelstadt.
Foto: Gerhard Meißner | Auf ihre erste Corona-Impfung müssen die Menschen in der Region nun doch länger warten als angekündigt: Die Impfzentren bleiben vorerst geschlossen, so auch in Würzburg und Giebelstadt.

Schlechte Nachrichten für alle, die nach den Verzögerungen der vergangenen Wochen nun auf einen Termin für eine erste Impfung gegen Corona gehofft hatten: Vor wenigen Tagen hatte das Gesundheitsamt Würzburg noch Donnerstag, den 21. Januar, für eine Wiedereröffnung der Impfzentren auf der Würzburger Talavera und dem Giebelstadter Flugplatz angekündigt - nun musste man einen Rückzieher machen. Lieferschwierigkeiten beim ImpfstoffDen Grund für die erneute Verzögerung erklärt Eva-Maria Schorno, Pressesprecherin des Landratsamtes Würzburg: "Die Zuteilung des Impfstoffs erfolgt zentral, und hier gibt es wohl ...

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat