Eibelstadt

Intelligente Beleuchtung an der Mainlände

Straßenlaternen, die nur dann aufleuchten, wenn Autos, Fahrräder oder Fußgänger sich nähern, die das Licht dimmen und damit Strom sparen – die Würzburger Versorgungs- und Verkehrs-GmbH (WVV) hat an der Mainlände in Eibelstadt nun erstmals eine intelligente Beleuchtung, ein sogenanntes "Lauflicht" installiert. Neben der Einsparung von Energie trägt die smarte Beleuchtung auch zum Umwelt- und Tierschutz bei, heißt es in einer Pressemitteilung der WVV..

Wie Städte und Gemeinden in Zukunft smarter werden können, zeigt das Beispiel der intelligenten Beleuchtung, die ab sofort die Mainlände in Eibelstadt nachts erhellt. Wenig frequentierte Bereiche können nachts bedarfsgerecht erleuchtet werden. In der dunklen Jahreszeit leuchtet sie in den Kernzeiten morgens und abends dauerhaft. Außerhalb der Kernzeiten, wenn weniger Menschen unterwegs sind, gehen die Lichter nur bei Bedarf an.

Das Nutzungsverhalten kann dabei per Fernüberwachung ermittelt und die Programmierung bei Bedarf angepasst werden. Das spare nicht nur Strom, sondern wirke sich auch positiv auf die Umwelt und die Tierwelt aus, die ohne permanente Lichteinstrahlung weniger Störung erfahre. Auch werde weniger CO2 ausgestoßen. Sicherheit gewährleiste die smarte Beleuchtung dennoch. An der Mainlände in Eibelstadt wurden IoT ready Leuchten eingebaut, die eine sehr gute Ausleuchtung des gesamten Areals garantieren, heißt es in der Pressemitteilung.

"Der Stadt Eibelstadt und insbesondere mir als Bbürgermeister liegt Nachhaltigkeit am Herzen. Deshalb haben wir eine umweltfreundliche Lösung für die Beleuchtung an der Mainlände gesucht", so Eibelstadts Bürgermeister Markus Schenk. Weiterhin hebt er besonders die gute Zusammenarbeit mit der für die Realisation der intelligenten Beleuchtung zuständigen Stadtwerke Würzburg AG hervor. Auch Bernd Hammer, Abteilungsleiter für Telekommunikation und Verkehrstechnik bei der WVV, freut sich über die Realisierung des nachhaltigen Projektes und die gute Zusammenarbeit mit der Stadt Eibelstadt. Die Stadt Eibelstadt sei die erste Gemeinde in unserer Region, die auf diese innovative Technik setzt und so als gutes Beispiel vorangehe, heißt es in der Pressemitteilung.  

Ein zugehöriges Video können sich Interessierte auf wvv.de/smartlighteibelstadt anschauen.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Eibelstadt
Auto
Bernd Hammer
Fahrräder
Fußgänger
Markus Schenk
Stadtwerke Würzburg
Städte
Tiere und Tierwelt
Tierschutz
Umweltfreundlichkeit
Verkehrstechnik
Würzburg AG
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (1)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!