Würzburg

Interkommunaler Ausschuss beginnt Arbeit zur "Bildungsregion stadt.land.wü."

Von links: Florian Neumann (Leitung Transferagentur Bayern Büro Nord), Andrea Knecht (Transferagentur Bayern), Landrat Thomas Eberth, Bildungsbürgermeisterin Judith Jörg, Jana Hölz (Bildungskoordination Landkreis Würzburg) und Alexandra Maßmann (Bildungsbüro Stadt Würzburg)
Foto: Dominika Simonetti, Bildungsbüro Stadt Würzburg | Von links: Florian Neumann (Leitung Transferagentur Bayern Büro Nord), Andrea Knecht (Transferagentur Bayern), Landrat Thomas Eberth, Bildungsbürgermeisterin Judith Jörg, Jana Hölz (Bildungskoordination Landkreis Würzburg) und Alexandra Maßmann (Bildungsbüro Stadt Würzburg)

Stadt und Landkreis Würzburg machen sich auf den Weg „Bildungsregion in Bayern“ zu werden. Dieses Qualitätssiegel wird vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus an Kommunen verliehen, die sich einem umfassenden Bewerbungsprozess stellen. Ziel dabei ist es, die Bildungslandschaft vor Ort voranzubringen, so eine Pressemitteilung der Stadt Würzburg.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!