Würzburg

Inzidenz unter 100: Landkreis Würzburg schrammt an Notbremse vorbei

Zwei Tage hatte der Inzidenzwert im Landkreis Würzburg über 100 gelegen, an diesem Mittwoch liegt er knapp darunter. Was das für die Corona-Regelungen bedeutet.
Mit Termin einkaufen gehen ist bis auf Weiteres im Landkreis Würzburg möglich. Im Bild die Hauptstraße in Ochsenfurt.  
Foto: Thomas Obermeier | Mit Termin einkaufen gehen ist bis auf Weiteres im Landkreis Würzburg möglich. Im Bild die Hauptstraße in Ochsenfurt.  

Das war knapp: Nachdem der Inzidenzwert im Landkreis Würzburg zwei Tage hintereinander die Grenze von 100 überschritten hatte, liegt er an diesem Mittwoch knapp darunter. Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet aktuell einen Wert von 97,3. In der Stadt Würzburg liegt der Wert bei 68,8. Zugleich weist das RKI darauf hin, dass wegen der Osterfeiertage möglicherweise weniger Corona-Tests gemacht wurden. Da am entscheidenden dritten Tag der Wert von 100 nicht überschritten wurde, muss im Landkreis Würzburg zunächst nicht die von der Bund-Länder-Konferenz vereinbarte "Notbremse" gezogen werden.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat