Würzburg

Irgendwo im Nirgendwo gestrandet: In Jannik Pits"Omphalos" ist eine Bushaltestelle Nabel der Welt

Warten auf den Morgenbus: Premiere von 'Omphalos' im Theater Ensemble mit Julia Wohlfahrt, Annika Moucha und Jolantha Herting (von links).
Foto: Katharina Gebauer | Warten auf den Morgenbus: Premiere von "Omphalos" im Theater Ensemble mit Julia Wohlfahrt, Annika Moucha und Jolantha Herting (von links).

Der Würzburger Student Jannik Pitt ist ein umtriebiger Theatermensch. Er frönt seiner Theaterleidenschaft als Schauspieler (zuletzt in "Die schwarze Spinne" im Theater Ensemble), als Regisseur (aktuell bei "Moby Dick" an der Studiobühne der Universität) und neuerdings auch als Theaterautor. Sein Stück "Omphalos" hatte jetzt vor nahezu ausschließlich studentischem Publikum Premiere im Theater Ensemble.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!