Würzburg

MP+"Keine Luft mehr": Intensivpfleger über die Panik der ungeimpften Covid-Patienten

Volle Intensivstationen, permanenter Kampf ums Überleben. Der Würzburger Atemtherapeut Dennis Flügge über die Frustration der Pflegenden und das Wissen: Eigentlich war das vermeidbar.
Dennis Flügge ist Fachkrankenpfleger für Intensivmedizin und Atmungstherapeut. Er betreut seit Beginn der Pandemie schwer an Covid Erkrankte in der Würzburger Missioklinik.
Foto: Thomas Obermeier | Dennis Flügge ist Fachkrankenpfleger für Intensivmedizin und Atmungstherapeut. Er betreut seit Beginn der Pandemie schwer an Covid Erkrankte in der Würzburger Missioklinik.

Die Lage erinnert fatal an den vergangenen Winter. Mit der vierten Corona-Welle müssen immer mehr schwer kranke Patientinnen und Patienten behandelt werden. Kliniken sind voll, Intensivbetten knapp, Ärzte und Pfleger arbeiten am Limit. Und die Frustration wächst: "Man denkt sich schon häufig: Wir haben doch die schützende Impfung – warum gibt es noch so viele Menschen, die das nicht einsehen?", sagt Dennis Flügge, Fachkrankenpfleger für Intensivmedizin und Atmungstherapeut.

Weiterlesen mit MP+