Würzburg

Knappe Entscheidung im Stadtrat zu Pop-Up-Radwegen in Würzburg

Grüne, Linke und ÖDP können sich trotz Unterstützung der SPD mit ihrem Antrag für Pop-Up-Radwege im Ausschuss nicht durchsetzen. Was sich für Radler dennoch verbessern soll.
In der Veitshöchheimer Straße sollte ein Pop-Up-Radweg in Richtung Innenstadt eingerichtet werden. Im zuständigen Ausschuss wurde dies nun abgelehnt.
Foto: Thomas Obermeier | In der Veitshöchheimer Straße sollte ein Pop-Up-Radweg in Richtung Innenstadt eingerichtet werden. Im zuständigen Ausschuss wurde dies nun abgelehnt.

Damit dürfte sich das Thema Pop-Up-Radwege endgültig erledigt haben: Der Ausschuss für Planung, Umwelt und Mobilität (Puma) des Stadtrats hat in seiner ersten Sitzung der neuen Wahlperiode die Anträge auf Einrichtung provisorischer Radstreifen an mehreren Stellen im Stadtgebiet mit knapper Mehrheit abgelehnt. Bürgermeisterin hat die Sitzungsleitung inne Dass es für die Antragsteller von den Grünen, Linken und ÖDP in dem 17-köpfigen Gremium schwer werden würde, war von Anfang an klar: Weil Bürgermeisterin Judith Jörg (CSU) die Sitzungsleitung im Ausschuss inne hat, hatte die CSU sechs Stimmen und damit ...

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat