Würzburg

Kommentar: An Würzburger Hotspots muss härter durchgegriffen werden!

Schönes Wetter, Frühlingslaune: Die Lieblingsplätze der Würzburger werden überrannt. Hier muss eine Lösung her, sagt unsere Autorin. Appelle reichen offensichtlich nicht aus.
Zahlreiche Menschen nutzten das herrliche Wetter und die Sonnenstrahlen am Wochenende zum Verweilen an der frischen Luft, wie hier am Samstag am Mainkai in Würzburg.
Foto: Silvia Gralla | Zahlreiche Menschen nutzten das herrliche Wetter und die Sonnenstrahlen am Wochenende zum Verweilen an der frischen Luft, wie hier am Samstag am Mainkai in Würzburg.

Blauer Himmel, strahlende Sonne und frühlingshafte Temperaturen locken seit Tagen die Menschen an den Mainkai und auf die Alte Mainbrücke. Dabei wissen doch mittlerweile alle, dass in Zeiten dieser Pandemie nichts wichtiger ist, als Abstand zueinander zu halten. Freilich zieht das schöne Frühlingswetter die Menschen nach draußen. Doch warum müssen sich Hunderte von Passanten an den selben Stellen tummeln? Zugegeben, der Blick vom Mainkai oder der Alten Mainbrücke auf die Festung und die Weinberge ist bezaubernd, aber dafür die Gesundheit und wieder steigende Inzidenzzahlen aufs Spiel setzen?

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat