Würzburg

Kommentar: Der Corona-Inzidenzwert 50 darf kein Dogma sein

Wann wird die Corona-Lage wieder brenzlig? Der Sieben-Tage-Wert soll warnen, wirklich vergleichbar ist er nicht. Kommentator Andreas Jungbauer mahnt deshalb zur Vorsicht.
Auf der Alten Mainbrücke in Würzburg galt an den vergangenen beiden Wochenenden ein Alkoholverbot ab 16 Uhr. Polizisten kontrollierten, ob die Corona-Einschränkungen eingehalten werden.
Foto: Heiko Becker | Auf der Alten Mainbrücke in Würzburg galt an den vergangenen beiden Wochenenden ein Alkoholverbot ab 16 Uhr. Polizisten kontrollierten, ob die Corona-Einschränkungen eingehalten werden.

Da ist sie wieder. Die fast schon magische Zahl, auf die Corona-Deutschland täglich schaut – gebannt, wo sie als nächstes aufploppt. Wo in der Folge Schulkinder im Unterricht weiter Masken tragen und Gastronomen früher zusperren müssen. Wo größere Familientreffen und Fans in den Stadien tabu sind und Hoteliers unter massenhaften Stornierungen ächzen. Einmal mehr hat Bayerns Ministerpräsident Markus Söder an diesem Montag die Zahl bemüht: Ab dem Corona-Inzidenzwert von 50 solle auch auf belebten öffentlichen Plätzen eine Maskenpflicht gelten – so wie München dies ab Donnerstag einführen will.

Weiterlesen mit
mit ePaper
25,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat