MP+Kostendruck beim Wein: Müssen fränkische Winzer ihre Preise stark erhöhen?

Schlechte Ernten, Mindestlöhne, Corona - Frankens Winzer klagen über hohe Produktionskosten. Was bedeutet das für den Schoppenpreis in Weinstube und Restaurant?
Wird der Schoppen Frankenwein deutlich teurer?
Foto: Silvia Gralla | Wird der Schoppen Frankenwein deutlich teurer?

Ein Gastwirt aus dem Landkreis Würzburg staunte nicht schlecht, als er sah, dass sein Winzer den Preis für eine 0,75-Literflasche seinen Hausschoppens von 3,95 Euro auf 5,95 Euro erhöht hatte. Ein Einzelfall - oder müssen Gäste in Weinstube oder Restaurant schon bald mit acht Euro für den Schoppen rechnen? Und was sagen Frankens Winzer dazu?  Steigende Kosten für Herstellung und Produktion müssten weitergegeben werden, sagt Cornelius Lauter, geschäftsführender Vorstand der Winzergemeinschaft Franken (GWF).

Weiterlesen mit MP+