Würzburg

"Krieg" am Grenzstein: Streit unter Nachbarn endet vor Gericht

"Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben..." - das bekannte Zitat trifft auf auch auf zwei Würzburger Nachbarn zu. Einer wurde jetzt wegen Körperverletzung verurteilt.
'Krieg' am Grenzstein: Streit unter Nachbarn endet vor Gericht
Foto: Thomas Obermeier

Wegen gefährlicher Körperverletzung seines Nachbarn und Sachbeschädigung hat das Würzburger Amtsgericht einen  58-jährigen Angestellten zu einer Geldstrafe von 1500 Euro verurteilt. Tatort war eine gute Wohnlage im Stadtgebiet, fast idyllisch hinter Bäumen und Büschen, in einer ruhigen Seitenstraße. Die Beziehungen zwischen den beiden Hauseigentümern sind seit Jahrzehnten hoch angespannt. Im Mittelpunkt des Prozesses standen eine Gartenhacke, ein Steinbrocken und zumindest eine Verletzung.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat