Würzburg

Kulturpreis für Elvira Lantenhammer

Elvira Lantenhammer erhält den Kulturpreis der Stadt Würzburg. Ihr Werk stehe eigenständig für sich selbst. Bekannt sind vor allem ihre 'Lagepläne'.
Foto: Anja Behrens | Elvira Lantenhammer erhält den Kulturpreis der Stadt Würzburg. Ihr Werk stehe eigenständig für sich selbst. Bekannt sind vor allem ihre "Lagepläne".

Der Kulturpreis der Stadt Würzburg geht in diesem Jahr an die Künstlerin Elvira Lantenhammer. Als Malerin zeichne sich Lantenhammer seit vielen Jahren durch ein Werk aus, das eigenständig für sich selbst stehe und auch überregional viel Aufmerksamkeit und Anerkennung gefunden hat. Vor allem mit ihren „Lageplänen“ habe Elvira Lantenhammer seit 1996 ihre ganz eigene Art der Farbmalerei entwickelt. Auch wenn die Künstlerin auf Schloss Homburg in Triefenstein lebt, wird sie seit Jahren als „Würzburger Künstlerin“ wahrgenommen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!