Würzburg

Kunstarbeiten von Gefangenen auf dem Adventsmarkt

Um Gefangenen in der Würzburger Justizvollzugsanstalt (JVA) die Fähigkeiten für eine Erwerbstätigkeit nach der Entlassung zu vermitteln, zu erhalten oder zu fördern, gibt es dort unter anderem arbeitstherapeutische Betriebe. Von Mittwoch bis Freitag, 18.  bis 20. Dezember, sind die Bediensteten der JVA von 9 bis 20.30 Uhr auf dem Adventsmarkt in Würzburg vertreten und stellen die durch die Inhaftierten handgefertigten Produkte aus. Verschiedene Artikel aus Holz, Peddigrohr sowie Näharbeiten aus Stoff, Filz und Wolle werden angeboten. Ausgestellt werden in diese Jahr auch Gartenöfen und Produkte aus dem anstaltseigenen Kräutergarten, heißt es in einer Pressemitteilung der JVA. Der Stand befindet sich am Grafeneckart vor dem Rathaus.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Würzburg
Arbeitstherapie
Erwerbstätigkeit
Gefangene
Häftlinge
Justizvollzugsanstalten
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!