Sanderau

MP+Landtags- und Bezirkstagswahl: FDP stellt Kandidaten für den Stimmkreis Würzburg vor

Tobias Dutta wurde am Wochenende fast einstimmig zum Direktkandidaten der FDP für Würzburg, Gerbrunn und Rottendorf gewählt. Wer tritt noch zur Landtags- und Bezirkstagswahl 2023 an?
Sie wurden im Würzburger Theater Chambinzky als die Kandidaten der FDP vorgestellt (v.l.): Dominik Konrad (Listenkandidat Landtag), Tobias Dutta (Direktkandidat Landtag), Nicole Malsam (Listenkandidatin Bezirkstag) und Marco Graulich (Direktkandidat Bezirkstag).
Foto: Patty Varasano | Sie wurden im Würzburger Theater Chambinzky als die Kandidaten der FDP vorgestellt (v.l.): Dominik Konrad (Listenkandidat Landtag), Tobias Dutta (Direktkandidat Landtag), Nicole Malsam (Listenkandidatin Bezirkstag) und Marco Graulich (Direktkandidat Bezirkstag).

Die Würzburger FDP geht mit dem Vorsitzenden der Jungen Liberalen Unterfranken in die Landtagswahlen im Oktober 2023: Der 21-jährige Tobias Dutta wurde von der Stimmkreisversammlung am Samstag fast einstimmig zum Direktkandidaten für Würzburg, Gerbrunn und Rottendorf gewählt. Der ehemalige stellvertretende JuLi-Landesvorsitzende Dominik Konrad soll auf der unterfränkischen FDP-Liste um Zweitstimmen kämpfen.Der FDP-Kreisvorsitzende, Bundestagsabgeordnete und Stadtrat Andrew Ullmann konnte 23 Stimmberechtigte im Theater Chambinzky begrüßen, 22 von ihnen stimmten für Tobias Dutta als Landtags-Direktkandidat.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!