Ochsenfurt

„Leben und Arbeiten im Ochsenfurter Gau“:  Miniaturgespanne von Elmar Haaf

Das Foto zeigt Mueumsbeauftragte Ute Krueger M.A. und Elmar Haaf vor einer Vitrine mit Ausstellungsstücken.
Foto: Andreas Findling | Das Foto zeigt Mueumsbeauftragte Ute Krueger M.A. und Elmar Haaf vor einer Vitrine mit Ausstellungsstücken.

Im Ochsenfurter Trachtenmuseum in der Spitalgasse ist derzeit eine kleine Sonderausstellung mit Miniaturgespannen des Hopferstädter Elmar Haaf zu sehen. Gezeigt werden circa ein Dutzend kleiner Modelle aus Holz,  die der ehemalige Filialleiter der Hopferstädter Raiffeisenbank nach Eintritt in seinen Ruhestand im Jahr 2002 geschnitzt hat. Folgender Text ist einer laut Pressemitteilung des Museums entnommen.„Geschnitzt habe ich schon immer“ sagt er. Als Kind habe er bereits bei seinem Onkel vieles abgeschaut und bei diesem Hobby sei es dann auch geblieben.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!