Leibniz-Preis für Würzburger Philosophie-Professor

Der Preis ist mit 2,5 Millionen Euro dotiert. Der 46 Jahre alte Inhaber des Lehrstuhls für Geschichte der Philosophie an der Uni Würzburg bekommt die Auszeichnung am 1. März in Berlin überreicht.
Dag Nikolaus Hasse ist Träger des Leibniz-Preises 2016.
Foto: Margarete Pauli | Dag Nikolaus Hasse ist Träger des Leibniz-Preises 2016.

„Ich habe mit meinen Mitarbeitern erst mal eine Flasche Sekt aufgemacht.“ Groß ist die Freude bei Hasse, als er am Donnerstag gegen 15 Uhr durch einen Anruf der DFG von der Ehre erfährt. Die Auszeichnung sei eine „große Überraschung“, freut sich der Wissenschaftler. Im vergangenen Jahr sei er von der Universität vorgeschlagen worden. "Jetzt kommt der Preis für mich völlig unerwartet." Preis verschafft große Freiheit Er, so Hasse, empfinde die Auszeichnung als Anerkennung für seine gesamte bisherige wissenschaftliche Arbeit. Der Preis verschaffe ihm „große ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung